Schlagwort-Archive: Gabriel

Frau Merkels Grosszügigkeit.

Ist Frau Merkel großzügig, stellt sie, als offenbare Vorsteherin der EU, der russischen Regierung eine „Freihandelszone à la TTIP“ von Lissabon bis Wladiwostok „in Aussicht“ – vorausgesetzt der „Ukraine-Konflikt“ werde sofort beendet? Frau Merkels Grosszügigkeit. weiterlesen

VON HEUCHELEI, HINTERHÄLTIGKEIT UND NIEDERTRACHT, WIE SIE NICHT IM BUCHE STEHEN. _ Teil III: DIE „NATIONALITÄTENFRAGE“, DIE UKRAINE UND DIE „ELITE“ DES „WESTENS“.

Das Selbstbestimmungsrecht der Völker
ist grundsätzlich keine „Schrulle“.

Ohne Sprache wäre ein Austausch von Kenntnissen nur unzureichend möglich zwischen Menschen. Ohne Menschen verbindende Sprache wäre weder möglich die Entwicklung von Kultur noch der damit einhergehende Wissensaustausch noch einer Wirtschaft noch der damit einhergehende Warenverkehr noch die Entwicklung zu einer Nation. VON HEUCHELEI, HINTERHÄLTIGKEIT UND NIEDERTRACHT, WIE SIE NICHT IM BUCHE STEHEN. _ Teil III: DIE „NATIONALITÄTENFRAGE“, DIE UKRAINE UND DIE „ELITE“ DES „WESTENS“. weiterlesen

Ein privater Haushalt spart, indem er seine Ausgaben verringert. Gilt das auch für die Gesamtwirtschaft eines Staates oder einer Staatengemeinschaft?

Es ist ein grundsätzlicher Fehler, vergleicht man das Sparen eines privaten Haushalts mit dem einer Volkswirtschaft (Gesamtwirtschaft). Das heißt die neoliberale Wirtschaftspolitik, und damit insbesondere die deutsche Wirtschaftspolitik, geht von falschen Prämissen aus. Ein privater Haushalt spart, indem er seine Ausgaben verringert. Gilt das auch für die Gesamtwirtschaft eines Staates oder einer Staatengemeinschaft? weiterlesen

Russland, die Ukraine und der Westen seit dem Ende des Kalten Krieges. _ Teil IV: Destabilisieren wir doch mal eben die Ukraine …

Ukraine als ‚neutraler Brückenstaat‘? … Die erste Reaktion seitens der EU-Partner auf diesen Vorschlag war durchaus interessiert, wenngleich es darauf noch keine Antwort gab. Denn zunächst sind sich alle Beteiligten klar, dass es noch ein langer Weg sein wird, damit es zu einem Abbau der Spannungen kommt und die Tür zu konkreten Verhandlungen zumindest einen Spalt geöffnet wird. … Sollte die Ukraine … das sicherheitspolitische System der Neutralität für sich anwenden, wäre dies ‚ein Erfolg europäischer Softpower‘. _ (Quelle: „Ukraine als ‘neutraler Brückenstaat?’“ _ Hervorhebung von mir.) Russland, die Ukraine und der Westen seit dem Ende des Kalten Krieges. _ Teil IV: Destabilisieren wir doch mal eben die Ukraine … weiterlesen