Schlagwort-Archive: SARS-CoV-2

Nachricht vom lobbykratischen „Faktenprüfer“ Facebooks

Mit einer der Autorinnen vom „Recherchezentrum“ CORRECT!V hatte ich mich schon in Aspekt 17: „Inblicknahme einer von Frau Annika Joeres verfaßten, als ‘Reportage’ bezeichneten’ Fehldeutung eines mit: ‘Die neuen Freunde am Kreisverkehr’ betitelten Phänomens“ meines Buches «Sie fragen noch, wie die ›Verhältnisse‹ liegen» beschäftigt.

(_Übrigens findet sich im Gegensatz dazu eine korrekte
Analyse dieses Phänomens in den beiden diesem
Aspekt vorlaufenden Aspekten dieses Buches
._) Nachricht vom lobbykratischen „Faktenprüfer“ Facebooks weiterlesen

«… möglich, daß die Epidemie die Verwirklichung des Weltbürgerkriegs ist …»

[…] L’epidemia, come l’etimologia del termine suggerisce (_demos è in greco il popolo come corpo politico e polemos epidemios è in Omero il nome della guerra civile_) è innanzi tutto un concetto politico, che si appresta a diventare il nuovo terreno della politica – o della non-politica – mondiale. È possibile, anzi, che l’epidemia che stiamo vivendo sia la realizzazione della guerra civile mondiale che secondo i politologi più attenti ha preso il posto delle guerre mondiali tradizionali. Tutte le nazioni e tutti i popoli sono ora durevolmente in guerra con sé stessi, perché il nemico invisibile e inafferrabile con cui sono in lotta è dentro di noi. […]

Fonte: La medicina come religione

© Giorgio Agamben

[…] Die Epidemie, wie die Etymologie des Begriffs andeutet (_demos ist im Griechischen das Volk als politische Körperschaft und polemos epidemios ist bei Homer der Name des Bürgerkriegs [_siehe Ilias, Gesang IX, Vers 64: „wer den schrecklichen Bürgerkrieg leidenschaftlich mochte“_]_), ist zunächst einmal ein politischer Begriff, der nun das neue Terrain der Weltpolitik — oder Nichtpolitik — abzustecken beginnt. Es ist in der Tat möglich, daß die Epidemie, die wir erleben, die Verwirklichung des Weltbürgerkriegs ist, der nach Ansicht sehr aufmerksamer Politologen an die Stelle der traditionellen Weltkriege getreten ist. Alle Nationen und alle Völker befinden sich nun permanent im Krieg mit sich selbst, denn der unsichtbare und schwer faßbare Feind, gegen den sie kämpfen, ist in uns. […]

... aus dem Italienischen von Joachim Endemann (_EndemannVerlag_)

Wieso haben Sie sich nicht selbst rechtzeitig „aus dem Leben geschafft“?

Wieso haben Sie sich nicht selbst rechtzeitig „aus dem Leben geschafft“, anstatt noch 10 Jahre „abwesend da“ zu sein, reden Sie davon, daß es achtungswürdig sei, schaffte man sich beizeiten ab, Herr Nietzsche? Liegt es daran, daß das anderen anempfehlend Geschriebene nicht unbedingt Ihrem eigenen Tun vorausging? Was aber wäre die Konsequenz Ihrer Logik gewesen, nachdem Sie den Zeitpunkt zur „Fehlerbehebung“ verstreichen ließen? Ausdruck marktkonformer Kultur, die man zu Ihrer Zeit noch nicht so nannte, aber heute, wie der Umgang mit SARS-CoV-2 deutlichen machen könnte, gäbe es dafür einen „Markt“?

© Joachim Endemann (_EndemannVerlag_)

In meinen Büchern habe ich mich beizeiten mit jenen
Tendenzen und Strömungen auseinandergesetzt,
die an der Basis dessen wirken, das jetzt offen zutage tritt.

Denkhilfe für diejenigen, die erst einmal reflexdenken wollen, welcher Finanzierungsbedarf wegen SARS-CoV-2 überhaupt bestehen könnte. Auch bestens als Denkhilfe für diejenigen geeignet, die “vorsorglich” reflexdenken wollen, wer den Finanzierungsbedarf wann zu bezahlen habe

Denkhilfe für diejenigen, die erst einmal reflexdenken wollen, welcher Finanzierungsbedarf wegen SARS-CoV-2 überhaupt bestehen könnte. Auch bestens als Denkhilfe für diejenigen geeignet, die “vorsorglich” reflexdenken wollen, wer den Finanzierungsbedarf wann zu bezahlen habe weiterlesen

Der Wert eines ungezeigten Photos

Es gibt ein Photo, das die ganze Misere in dem Land der EU zeigt, das sich als Vorbild für alles sieht. Denn, was zeigt das gemeinte Photo, das so unwichtig ist, daß sein Zeigen nicht lohnt, was mir wegen einer gewissen Copyright-Hysterie schon angenehm ist? Das Bild an sich zeigt etwas Vernünftiges: alle in einem Fahrstuhl Anwesenden tragen eine Atemschutzmaske. Ob sie sich vorher alle die Hände gewaschen oder desinfiziert hatten und ob sie das im Anschluß auch getan haben, zeigt das Bild natürlich nicht, aber das ist an dieser Stelle sowieso nicht der Punkt. Hingegen: Da für die meisten Menschen überhaupt keine Atemschutzmasken vorhanden sind, obwohl die längst da sein könnten, gäbe es nicht diese Masse an inkompetenten Entscheidungsträgern, denn Herr Spahn ist ja nicht der erste und einzige Inkompetente, wurde es notwendig, an die Bevölkerung die Parole auszugeben, daß ein Abstand von mindestens ein Meter fünfzig unbedingt einzuhalten ist.

(_Es ist der räumliche Abstand zwischen Menschen gemeint,
der „zwischenmenschliche“ geht ja mitunter ins Unendliche._)

Und daß am 15. April 2020 das „Corona-Kabinett“ unter dem Vorsitz der nationalen Größe Frau Merkel, die eine davon ist, beschlossen hat, daß zwar ein Atemschutz in öffentlichen Transportmitteln empfohlen, aber nicht vorgeschrieben wird, obwohl genau das Bedingung dafür wäre, daß sich eine Tendenz zum Normalen hin entwickeln könnte, hängt damit zusammen, daß ein solches Fordern gar nicht möglich wäre, denn genügend Masken gibt es nicht. Warum? Wegen fahrlässigen Versäumnisses! Bis heute (_16. April 2020_) gibt es nicht einmal für medizinisches Personal Schutzmittel in ausreichender Menge. Warum? Wegen fahrlässigen Versäumnisses! Der Wert eines ungezeigten Photos weiterlesen

Fangt doch einfach einmal damit an, die Fehler nicht ständig bei anderen zu suchen

Bestätigte SARS CoV-2-Infizierungen in Deutschland:

  • am 25. März um 23:31: 37.323
  • am 27. März um 0:15: 43.938
  • am 28. März um 15:27: 53.340

Deutschland liegt hinter Spanien (__aktuell: 72.248__) und Italien (__aktuell: 86.498__) an dritter Stelle in Europa.

Die täglichen Entwicklungsschritte der Pandemie
zwischen Deutschland und Italien sind vergleichbar.
Fangt doch einfach einmal damit an, die Fehler nicht ständig bei anderen zu suchen weiterlesen

Was ist das Problem? Das SARS-CoV-2 oder der lobbykratische Umgang damit?

Die deutschen geschlechtsunspezifischen politisch Verantwortlichen, inklusive aller Vertreter der Tamtam-Parteien, also inklusive der Vertreter der Partei „Die Linke“ und AfD, können sich aussuchen, ob sie als unverantwortliche Realsatiriker oder als unverantwortliche Inkompetente bezeichnet werden wollen:

« Risikoanalyse aus dem Jahre 2012, eine SARS-CoV-2-ähnliche Pandemie betreffend ». Was ist das Problem? Das SARS-CoV-2 oder der lobbykratische Umgang damit? weiterlesen