G a l e r i e _ E f f a ç a g e

Auf dieser Seite finden Sie Links zu Motiven, die ich photographiert und dann digital derart bearbeitet habe, daß hierdurch deutlicher hervortritt ihr Charakter, der immerhin die eigentliche Ursache für ihre Aufnahme war. Allerdings gibt es unter ihnen auch einige, bei denen erst durch diese digitale Bearbeitung ihr besonderer Charakter freizulegen war, d.h. in diesem Fall wäre die Freilegung ihrer „Idee“ rein photographisch nicht einmal andeutungsweise möglich gewesen. Es ist nämlich keineswegs (grundsätzlich) so, daß sich der Sinn dessen, das deutlich sichtbar sich dem Auge präsentiert, allein hierdurch schon tatsächlich zu erkennen gäbe. …

– Ich wünsche Ihnen jedenfalls
(nachdenkliche) Freude beim Betrachten!

Denn: Kein Kaffee ohne Leidenschaft!




Symbolique du principe directeur caché de la culture vraie

d e n n:    «…».

Oder:

Symbolik der verborgenen LEIT-Idee echter LEIT-Kultur



it’s time, one should leave the hat on



Beispiel für eine auffälligere Mutation



si des vaches sont curieuses oder Wie schauen Sie denn, wenn Sie sich miߟverstanden fühlen?



à la frontière du Pays de cocagne _ oder _ Freundliche Durchreichung



le retour imprévu de l’aurige ou bien Auch die Kunst ist nicht ohne Vergangenheit



L’Entrée au monde séparé autoréflexif _ oder _ Wer hier eintritt, muß wechseln können, allerdings frei, denn der Eingang wird nach dem Eintritt verschlossen … _ oder _ Der Ausgang befindet sich möglicherweise jenseitig vom Eingang – falls nicht, gäbe es keinen … 



l’homme, l’idée et la projection _ oder _ Eine Projektion ist die praktizierte Reduktion einer 

_V o r s t e l l u n g_

, und eine  „Vorstellung“  ist die Reduktion von dem, was als wahrnehmbar 

_e r s c h e i n t_.

Daraus aber resultiert unser „Wissen“. Gut, daß ich es in An- und Abführungszeichen gesetzt habe. _ l’homme, l’idée et la projection



Des affinités cachées oder Isis



Il est impossible de transpercer la brume du chaos politique et les raisons pour les structures sociales du pouvoir si on a seulement une loupiote ordinaire à la disposition.  _ oder _  Der Schein des Seins ist Tarnung. Oder: Es ist elementar für jede Machtelite, sowie für deren Satelliten in Politik, „Wissenschaft“ und den angeschlossenen, schreibenden Mitarbeitern der Medienkonzerne (als inoffizielle Propagandaorgane dieser „Elite“), daß die Masse der Bevölkerung nicht erkennt, wer sie belügt. Kurios wird es aber, wenn Schreiberlinge im Internet sozusagen „abdrehen“, ab einer gewissen Aufklärungsentwicklung, um nicht die an sich offen herumliegenden Fakten konsistent verweben zu müssen zu einem bündigen, die realen Verhältnisse zeichnenden „Bild“, das letztlich die notwendigen Schlußfolgerung zu ziehen forderte. Auf diese Weise kann es geschehen, daß Leute, durchaus mit aufklärerischer Absicht angetreten, zu Obskuranten werden.

Für sich genommen ist allerdings nicht ohne Interesse die Beobachtung dieses mählichen Wandlungsprozesses, der möglicherweise auf die Illusion zurückzuführen ist, daß diese Leute Hoffnung setzen auf einen sogenannten „rot-rot-grünen“ Regierungswechsel im Jahre 2017. Nun, sollte das zutreffen, gerieten sie in große Orientierungsnot, im Anschluß an die Erfüllung ihrer Hoffnung – ausgestattet wie sie sind mit ihrer Loupiote ordinaire.



Un exemple caractéristique pour des hommes émancipés donc éclairés oder Beispiel etruskischer Kunst _ Sarkophag-Deckel aus Cerveteri_ca. 530 v.u.f.Z.



L’homme vert effacé mais attentif oder Offene Rechnungen bezahle man beizeiten



L’apparence des formes dans la nuit oder Bei Tage gewinnt man lediglich einen anderen Eindruck



Le refuge pyrénéen oder Das pyrenäische Refugium



L’Esprit des Dogon bzw. Der Geist der Dogon



Unerwartetes Eintreffen des Restrisikos oder L’arrivée imprévue du risque résiduel



Si le masque mortuaire commence à rire, il se pourrait que le rire de l’héritier commence à figer



Zitat … oder Ohne Titel



Die Militarisierung des Denkens zerstört die universelle Gesinnung _ Schlimmer kann man die Geistesgröße Goethe nicht zurichten! Das Bild wurde 1919 vom Münchner Bildhauer Hermann Hahn gehauen und steht am Treppenaufgang zum Wiesbadener Museum. Es ist für mich Ausdruck für die Zerstörung der universellen deutschen Kultur. Meinem Erachten nach hatte diese Zerstörung einen ihrer Gipfelpunkte im Wilhelminismus. Dieses Massaker an der deutschen Kultur fand seine Fortsetzung und  bisherigen Höhepunkt im deutschen Faschismus (der letztlich nichts anderes ist als eine spezifische Umwandlung der bürgerlichen Gesellschaft). Und an seinen Folgen kranken wir noch immer! Und so ist konsequenterweise dieses Bild für mich: Un exemple simple mais typique pour le massacre de la culture allemande par le Wilhelminisme.



Mission Moderne



perception expressionniste



Le dieu Janus émerge du Chaos ou bien Bisweilen ist es vorteilhaft, zeigt man nur eines seiner Gesichter



Un sphinx jeune caché ou bien Der Glaube ist eine Frage der Glaubwürdigkeit in seiner Fragwürdigkeit oder Die Macht des Absurden ist glaubwürdig



La beauté dépende aussi de la perspective de perception de l’observateur – et celle-ci est d’abord une question des expériences personnelles ou bien Drei Beispiele für Schönheit



la groupe typique à risques ou bien Wie alles begann



le dernier adieu de Iasion donné comme un dernier avertissement ou bien Von der Gefährlichkeit des Versetzens von Bergen durch den Glauben



ecce homo! _ Und was wäre, wenn Jesus tatsächlich wiederkäme? Welche Rolle mögen ihm die neoliberalen Ideologen dann zugedenken? Und was geschähe, schickte er sich an, ihre Spekulationstempel zu schließen? Ob’s dann noch weit her wäre – mit ihrem Glauben? Immerhin ist deren Projekt alternativlos. … _ … peut-être qu’il est un être humain là – dans l’esprit du terme de l’Anthropos



la femme verte à la recherche de l’homme vert ou bien Getrenntsein ist betrüblich



… la tête de l’homme vert ou bien Unzureichend beantwortete Frage



… tout d’abord, on doit faire bonne contenance ou bien Selbstportrait ohne Schokoladenseite



l’apparition soudaine d’une gardienne du sanctuaire des Grands Dieux de Samothrace ou bien Die Bedeutung des Zufälligen am rechten Ort



Un des gardiens symboliques du seuil ou bien Die Angst vor der Selbstbefragung



Néfertiti la jeune entièrement en Rouge



Un rêve surréaliste fortement simplifié ou bien Niemand wird gezwungen, Caligari zu werden!



Château fort en brume ou bien Wenn das Nebulöse einer Sache Klarheit gibt



La géométrie cachée ou bien Der Kubus in der Natur



Das Gesicht hinter den Wolken _ wohl gemerkt: hinter den Wolken _ le visage derrière la couche des nuages



en fuyant ou bien Fluchtfahrmaschine



d’observation vraie par détournement ou bien richtiges Beobachten will gelernt sein



Schwarze Romantik



Janus III



Der (aktuelle) Sündenbock und sein ihn reitender Finanzmarktzocker mit seinem Politpacksack.

Oder:

Die (fortgesetzte) Umwandlung privater Zockerschulden in öffentliche Schulden.

Oder:

Von der sogenannten „Rettung Griechenlands“ hatten weder die Griechen noch die Deutschen noch die Franzosen o.a., also nicht die wirklichen Menschen etwas; sondern sie war die Rettung für die großen (privaten) Anleger auf dem Zockermarkt, eine Rettung übrigens, die, unter welchem Namen auch immer, fortgesetzt wird.

Oder:

Das Trugbild vom „freien Markt“ oder Wenn die Medien helfen zu verschleiern, wenn’s zur Knechtung ganzer Völker kommt.

Oder:

Es lebe die Verhetzung (durch nationalistische Politik und Medien), damit das private Kapital neue Anlagefelder (zum Schnäppchenpreis!) sich erschließen möge?!

Der Neoliberalismus rettete gestern Griechenland und morgen die ganze Welt …

Ein Gedanke zu „G a l e r i e _ E f f a ç a g e

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*