Schlagwort-Archive: Gilets jaunes

Ein paar Sätze zu den „verströmten“ deutschen „Progressisten“ und „Linkisten“ oder Wie könnte im so kakophonischen wie seichten Schwätzen der richtige Ton zu finden sein?


Es gibt Leute, die verstehen sich als „progressiv“ oder gar als „links“ , die aber, objektiv gesehen, das Geschäft, die Menschen in Masse unwürdig  und mickrig machender Politik betreiben, indem sie vor Symptomen warnen, selbst aber nicht adäquat auf jenen Punkt zu sprechen kommen, der solche Symptome erst erzeugt — und es ist unerheblich, ob diese ihr „Progressiv-, ihr „Linkssein“ als zeitgemäß verklären, denn vom Ergebnis hergesehen sind diese im Sinne einer die Menschen in Masse unwürdig und mickrig machenden Politik „tätig“. Übertönen können die das mögen — solange die in ihren Zirkeln bleiben, aber den normalen Menschen haben sie nichts zu sagen

wohl zu sehr schlagwortbestückt verschwatztEin paar Sätze zu den „verströmten“ deutschen „Progressisten“ und „Linkisten“ oder Wie könnte im so kakophonischen wie seichten Schwätzen der richtige Ton zu finden sein? weiterlesen

Ist es überraschend, daß eine gefährliche Situation für die Masse der Menschen, eine „gefährliche Stimmung“ gegen die EU-Elite gebiert?

Die Gilets jaunes sind keine organisierte Gruppe. Das kann aus mehreren Gründen gut sein. Einer der Gründe ist:

es stehen keine Tamtamisten an der Spitze.

Diese Unorganisiertheit war es, die die Regierung aus der Fassung brachte und als Grund nehmen wollte, diese Aktion unbedingt zu verhindern. Viele waren zum ersten Mal in ihrem Leben demonstrieren. Das heißt der Spritpreis war bloß der Tropfen, der das Faß hat überlaufen lassen. Ist es überraschend, daß eine gefährliche Situation für die Masse der Menschen, eine „gefährliche Stimmung“ gegen die EU-Elite gebiert? weiterlesen