Schlagwort-Archive: Gelbwesten

Gilets Jaunes: « Der Bewegung geht nicht die Puste aus, sie transformiert sich ».

Ein von Sylvain Morvan mit Brigitte Sebbah geführtes Interview
Quelle.

Für Brigitte Sebbah, Forscherin an der Paul-Sabatier-Universität in Toulouse, ist die am 17. November begonnene Mobilisierung immer noch stark. Ihre Forschung auf der Grundlage von Daten, die in sozialen Netzwerken gesammelt wurden, zeigt im Gegenteil, daß „sich die Gilets Jaunes weiterhin austauschen, daß sie [__Beiträge__] teilen und sich politisieren“. Gilets Jaunes: « Der Bewegung geht nicht die Puste aus, sie transformiert sich ». weiterlesen

Kollektives Stimmungsbild im Westen des orwellianischen EU-Imperiums des Friedens

Einer aktuellen, als zuverlässig anzusehenden Umfrage

(__« Baromètre de la confiance politique — vague 10 »__)

habe ich einige der Frage-Ergebnisse entnommen, die nicht nur zur Einschätzung der Stimmungslage in Frankreich genügen, sondern

(__wie diese Umfrage als Ganzes überhaupt__)

auch den

(__bezeichnenderweise von der
EU-Funktionselite hochgelobten
__)

seichten “Erklärungen” für das Phänomen der
Gilets Jaunes widersprechen. Kollektives Stimmungsbild im Westen des orwellianischen EU-Imperiums des Friedens weiterlesen

In dem mit: « Les raisons de la colère des Gilets Jaunes » betitelten Video werden die Gründe für die Wut der Gilets Jaunes erläutert.

Im Gegensatz zu Meinungsumfragen, die einer partikularinteressengeleiteten Identitätsbildung dienen sollen: “we Europeans”, und von NGO’s organisiert werden, die als Funktionseinheiten der neoliberalen Ideologie zu verstehen sind, werden in dem unten verlinkten, mit: « Les raisons de la colère des Gilets Jaunes » betitelten Video, die Gründe für die Wut der Gilets Jaunes erläutert.

Glücklicherweise ist es in französischer Sprache. So können sich alle anders sprachlich Kundigen weiterhin der Illusion hingeben, daß in ihrem Land der orwellianischen Zeit, bspw. in Deutschland, die Situation eine völlig andere sei. Vielleicht sollte dennoch angemerkt werden, daß die Gründe für diese allgemeine, sich z.Z. im Westen des „EU-Imperiums des Friedens“ manifestierende Empörung, ihre Ursache in der Privatisierung solcher Bereiche finden, die man nicht privatisieren darf, hegt man nicht die Absicht, allgemein als menschliche Gesellschaften bezeichnete, über jene, allgemein als Staat bezeichnete Entität organisierten Gemeinwesen zu zerstören.  In dem mit: « Les raisons de la colère des Gilets Jaunes » betitelten Video werden die Gründe für die Wut der Gilets Jaunes erläutert. weiterlesen

Ein paar Sätze zu den “verströmten” deutschen “Progressisten” und “Linkisten” oder Wie könnte im so kakophonischen wie seichten Schwätzen der richtige Ton zu finden sein?


Es gibt Leute, die verstehen sich als „progressiv“ oder gar als „links“ , die aber, objektiv gesehen, das Geschäft, die Menschen in Masse unwürdig  und mickrig machender Politik betreiben, indem sie vor Symptomen warnen, selbst aber nicht adäquat auf jenen Punkt zu sprechen kommen, der solche Symptome erst erzeugt — und es ist unerheblich, ob diese ihr “Progressiv-, ihr “Linkssein” als zeitgemäß verklären, denn vom Ergebnis hergesehen sind diese im Sinne einer die Menschen in Masse unwürdig und mickrig machenden Politik “tätig”. Übertönen können die das mögen — solange die in ihren Zirkeln bleiben, aber den normalen Menschen haben sie nichts zu sagen

wohl zu sehr schlagwortbestückt verschwatztEin paar Sätze zu den “verströmten” deutschen “Progressisten” und “Linkisten” oder Wie könnte im so kakophonischen wie seichten Schwätzen der richtige Ton zu finden sein? weiterlesen