Frau Merkel und die Welt-Un_Ordnung

Anläßlich seiner Abschiedstour besuchte Herr Obama am 17. November auch Berlin. Bei dieser Gelegenheit sonderte Frau Merkel u.a. ab, daß “Deutschland jetzt in der Lage sei, die Ordnung in der Welt aufrechtzuerhalten”. (__Quelle: ZDF heute auf Twitter.__) Wörtlich hatte sie das zwar nicht gesagt (__wie aus dem auf Twitter verlinkten Video hervorgeht__), sondern die bezeichnende Twitter-Aussage stammt von einem der vorauseilenden Propaganda-Redakteure des Systems jener “Freiheit, die ‘wir’ lieben” (__das wiederum hatte Frau Merkel gesagt__). Ob es sich dabei um die “Freiheit” eines Systems auf Kosten anderer handeln könnte, gehörte dann nicht mehr zu ihrer “Botschaft” — denn das hätte nicht nur Herrn Obama irritiert, sondern sie wäre dann nicht mehr lange Bundeskanzlerin geblieben, so aber ist sie das auch noch im November 2019.

Hinweis: Die Geschwindigkeit des YouTube-Videos ist auf “Standard” eingestellt, wenn Ihnen das zu langsam ist, wählen Sie dort bitte unter “Einstellungen”: “1, 25”.

Der Text des Videos ist komplett überarbeit worden und jetzt Teil des Bandes III der Tri_logischen Sezierung des lobbykratischen Zeitalters, d.h. ist dort im Teilband  1 die Lesung 11. Das Video ist am 12. Dezember 2016 aufgezeichnet worden. EEs lohnt sich, die teilweise assoziativen Aussagen im Video mit denen zu vergleichen, die Sie in folgenden beiden Texten finden, die ich Ende Oktober bzw. Mitte November 2019 geschrieben habe, da so ein Entwicklungsprozeß erkennbar wird, der Ausdruck einer nicht konstruktive Politik ist:

 

© Joachim Endemann (__EndemannVerlag__)