album-art

Diesen Podcast würde es ohne den Entschließungsantrag des EU-Parlaments vom 16. November 2022 …: ZITAT_Zur Einstufung der Russischen Föderation als dem Terrorismus Vorschub leistender Staat_ZITATENDE …: der dann am 21. November von der überwältigen Mehrheit der im EU-Parlament stimmberechtigt anwesend Gewesenen …: zumindest _so_ …: nicht geben …: denn …: alles hat seine Vorgeschichte. …: dieser Podcast besteht aus zwei Teilen.

 

_Teil 2_

© Joachim Endemann

Anmerkungen zu diesem Podcast

Anmerkung 1 :

Siehe dazu in : «Die tri_logische Sezierung […]», Band III : «›Ich stimme nicht zu!‹ — Gesellschaftspolitische Lesungen über den Neowilhelmoliberalismus und seine Konsequenzen», Teilband 2, Anhang II : „Beleg für die Behauptung, daß die EU ein antidemokratisches Gebilde ist“ …: in diesem Anhang wird das CETA behandelt.

Anmerkung 2 :

YouTube-Video  : „Prank with UN Special Rep on sexual violence in conflict Pramila Patten“.

Anmerkung 3 :

Hierzu gibt es einmal das Original-Interview mit Adrien Bocquet in französischer Sprache; der zugehörige Link zu diesem YouTube-Video ist auf die Stelle eingestellt, die den Beginn seiner ukrainebezüglichen Aussagen betreffen. Von diesem Video gibt auch eine mit deutschem Untertitel versehene Kurzfassung.

Vor einigen Wochen konnte Adrien Bocquet sein Leben nur knapp retten, als er in Istanbul von UkroNazis schwer verletzt wurde …: _Sie?_ haben doch gewiß von der ukrainischen Todesliste gehört auf die jeder kommt, der eine kritische Aussage zum Kiewer Regime macht : „The Death List“ …: Wie sollte das die Mehrheit der EU-Parlamentarier interessieren, nicht wahr?

Anmerkung 4 :

Quelle dieses Zitats : Bericht von Werner Rügemer, „`Unsere europäischen Werte´: 1,21 Euro Mindestlohn in der Ukraine“.

Anmerkung 5 :

Das „Ausmaß der Projektion“ findet sich original in: «Die tri_logische Sezierung […] », Band III: « ›Ich stimme nicht zu!‹ — Gesellschaftspolitische Lesungen über den Neowilhelmoliberalismus und seine Konsequenzen », Teilband 1, die Seiten 358+f.

Anmerkung 6 :

Siehe dazu folgende Berichte : zum einen den, der von der APA Information Agency am 15. August 2022 veröffentlicht wurde : „Ukraine held talks with Britain for destruction of Crimean bridge“ …: zum andren den Bericht, der am 10. Oktober 2022 von The Grayzone.com veröffentlicht wurde : „Before Ukraine blew up Kerch Bridge, British spies plotted it“ …: zu _diesem_ Bericht gibt es auch eine PDF-Datei mit Bildmaterial und kurzen Erläuterungen, diese Datei können Sie hier abrufen.

Anmerkung 7 :

Siehe dazu den am 13. Oktober 2022 von der Anadolu Agency veröffentlichten Bericht : „Several arrested after attempt to blow up TurkStream pipeline“.

Anmerkung 8 :

Siehe dazu die kaffeesatzleserische Analyse in der New York Times vom 11. Oktober 2022 : „Here’s what Russia’s attacks may indicate about its weapons stockpile“.

Anmerkung 9 :

Zur Ursache „kollektiver Identitätslosigkeit“ siehe in : «Ist der Monotheismus von seiner Anlage her ein elementarer Faktor der Gewalt?», die Seiten 513+ff., beginnend mit : „Woher mag ‘Identitätslosigkeit’ kommen?“.

Anmerkung 10 : 

Siehe in diesem Zusammenhang auch : «Die tri_logische Sezierung […]», Band I : «Es werde mehr Licht! Mehr Demokratie wagen in der Lobbykratie? Untersuchung über die Konsequenzen der bürgerlichen Real-Demokratie», Teilband 3: „Die inter_staatlichen Auswirkungen“, Kapitel 16: „Die `Nationalitätenfrage´, die Ukraine und die `Elite´ des `Westens´; Kapitel 17: „Die `Nationalitätenfrage´, die Ukraine und die `Elite´ des `Westens´: Ein Resümee“.

Eine sehr gute und aktualisierte Darlegung der sich durch das von den Westlichen im Februar 2014 installierten Kiewer Regime vor allem im westlichen Teil der Ukraine offen faschisiert habenden ukrainischen Gesellschaft bietet das Buch von Thomas Röper : «Die Ukraine-Krise — 2014 bis zur Eskalation : Wie Rußland die große Katastrophe zu verhindern versucht», J.K. Fischer Verlag, 2022 : hierbei handelt es sich um die 2., erweiterte Auflage seines 2019 im selben Verlag erschienenen Buches, «Ukraine-Krise 2014 : das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit: wie der neue Kalte Krieg begann», J.K. Fischer Verlag.

Anmerkung 11 :

Das Original dieses Zitats findet sich auf Twitter :

Anmerkung 12 :

Siehe dazu dieses YouTube-Video …: Paet selbst hat die Echtheit dieses geleakten Telephonats bestätigt : „Paet says leaked call is real, disputes context“.

Anmerkung 13 :

Die Quelle des Originals dieses Zitats : „The hidden origin of the escalating Ukraine-Russia conflict“.

Wenn im Januar 2022 Katchanovski davon spricht, daß der Krieg im Donbass gefährlich eskaliere, dann meint er damit den zu jener Zeit bereits seit fast 8 Jahren währenden Bürgerkrieg …: beziehungsweise …: den vom Kiewer Regime gegen die russische Bevölkerung im Donbass geführten Krieg …: in dem circa 14.000 Menschen …: davon viele Kinder …: ihr Leben verloren haben …: von den sogenannten zivilisierten westlichen Staaten …: das heißt …: von deren Funktionseliten …: bis auf wenige Ausnahmen …: ignoriert …: …: also …: bis auf wenige Ausnahmen …: auch von den geschlechtsunspezifischen parlamentarischen Vertretern der EU ignoriert …: _Was?_ für Aufgaben haben Funktionseliten von Staaten eigentlich …: _etwa?_ andre als allgemein gemeint.

Anmerkung 14 :

Dazu gibt es ein YouTube-Video : „Nuland-Pyatt leaked phone conversation“ …: siehe auch den BBC-Bericht vom 7. Februar 2014.

Anmerkung 15 :

Die von der Putsch-Regierung geförderte antirussische Stimmung fand am 2. Mai 2014 in einem von UkroNazis angerichteten Massaker in Odessa seinen Höhepunkt …: UkroNazis trieben die Teilnehmer am dortigen Anti-Maidan-Camp in das unweit stehende Gewerkschaftshaus und zündeten es an, so daß die sich dorthin geflüchtet habenden Anti-Maidan-Demonstranten bei lebendigem Leibe verbrannten. …: diejenigen aber, die versuchten, dem in Flammen stehenden Gebäude zu entfliehen, wurden erschlagen. …: offiziell wurde behauptet, daß es weniger als 50 Tote gegeben habe, geschätzt wird aber, daß es gegen 200 waren. …: auch dieses Massaker wurde seitens des Kiewer Regimes nicht untersucht …: und die Westlichen schweigen …: denn …: sie wissen ja genau wer der Terrorstaat ist.

Anmerkung 16 :

PDF-Datei : EU-Parlament : Entschließungsantrag vom 16. November 2022.

Anmerkung 17 :

Nicht nur diese politisch völlig Unverantwortlichen des EU-Parlaments mögen sich noch dieses Video : „Watch Yevhen Karas the leader of Ukraine’s neo-Nazi terror gang C14‘s“ ansehen …: immerhin …: sie verneinen starrköpfig, daß es in der Ukraine Nazis als gesellschaftspolitisches Problem gebe …: also …: UkroNazis nichts mit der von ihnen behaupteten „Maidan-Revolution“ zu tun gehabt haben könnten.

Anmerkung 18 :

Das Budapester Memorandum führte dazu, daß die früheren Staaten der UdSSR …: Kasachstan, Weißrußland und Ukraine …: die auf ihrem Territorium gelagerten Atomwaffen an den Rechtsfolgestaat der UdSSR, also, an die Russische Föderation, zurückgaben …: und …: erklärten, in Zukunft nicht nach Atomwaffen zu streben. …: andernfalls wären sie international geächtet worden. …: nun …: Dadurch, daß Herr Selenskij solche Überlegungen öffentlich vor einem einflußreichen NATO-geprägten Publikum äußerte, war aus russischer Sicht davon auszugehen, daß die Ukraine danach streben würde. …: Tatsache ist …: Die Ukraine verfügt sowohl über das Knowhow zur Herstellung von Atomwaffen als auch über genügend angereichertes Uran-Material, um zumindest eine sogenannte schmutzige Bombe zu bauen …: über die zum Verschießen solchen Materials notwendigen Raketen verfügt die Ukraine ebenso. …: jedenfalls …: Das zu realisieren wäre dem Kiewer Regime in sehr kurzer Zeit möglich …: und was dazu noch gefehlt hätte, wäre von westlicher Seite gewiß flugs zur Verfügung gestellt worden. …: vor _diesem_ Hintergrund, sowie den in den letzten Jahren immer aggressiver geführten, auf Rußland zielenden Militärmanövern …: so gab es im Jahre 2021 aus meiner Sicht die letzte Kriegsvorbereitungsübung der NATO gegen Rußland, als sie …: unter erstmaliger Beteiligung der Ukraine …: ihre „Defender 2021“-Manöver von der Ostsee über Polen bis zum Schwarzen Meer abhielt …: erkenne ich in dem am 24. Februar 2022 begonnen habenden Angriff Rußlands auf die Ukraine …: der bis zum Sommer in der Tat lediglich als „spezielle Militäroperation“ geplant gewesen war …: andernfalls hätten mindestens 3x so viele russische Soldaten teilnehmen müssen …: tatsächlich waren es aber nur ca. 125.000 russische Soldaten sowie gegen 100.000 Soldaten aus Lugansk, Donezk, Tschetschenien und von der Wagner-Gruppe …: daß die russische Seite dem von den Westlichen längst geplanten Angriff auf Rußland …: geführt von der von der NATO zu einer militärischen Plattform umfunktionierten Ukraine aus …: lediglich zuvorkam. …: nämlich …: Den Westlichen darin zuvorkam, ihr notorisch instabiles Profitsystem …: erneut …: auf Kosten andrer zu stabilisieren …: und zwar durch einen Krieg, der auf wirtschaftlicher Ebene und auf militärischer Ebene geführt wird …: um in ihrem Machtspiel wieder neu beginnen zu können …: „great Reset“. …: und so kann man den 24. Februar 2022 als Auftakt für einen weltweiten Krieg verstehen, der letztlich ein Krieg zwischen zwei Systemen ist …: Auf der einen Seite die Staaten, die von der Spekulationswirtschaft dominiert werden …: auf der andren Seite jene Staaten, die von der Realwirtschaft dominiert werden. …: aktuell wird dieser 1. Weltkrieg des 2021 Jahrhunderts militärisch primär noch in der Ukraine geführt …: aber …: seine militärische Ausweitung hat bereits …: November 2022 …: begonnen …: in Syrien …: und verbunden mit Destabilisierungsversuchen in andren Ländern …: bspw. in Argentinien, der Türkei und oder im Iran …: gewiß …: Taiwan wird auch ein Schauplatz sein. …: das bedeutet …: Die Selbst_Chaotisierung des Westens ist wahrscheinlich …: zumindest …: die gesellschaftspolitische Chaotisierung Europas.