RANDBEMERKUNG

Der Vater von Carola Rackete ist Ekkehart Rackete, der als Senior Consultant bei der Mehler Engineered Defence GmbH arbeitet, deren „Arbeitsfeld“ folgendes ist:

Die Sicherung der Überlebensfähigkeit von Soldaten und Einsatzmitteln erfährt gerade in Hinblick auf die weltweit geänderte Sicherheitslage durch asymmetrische Bedrohungen eine immer größer werdende strategische Bedeutung.
Insbesondere die bedarfsgerechte Weiterentwicklung von Schutztechnologien gegen asymmetrische Bedrohungen zählt zu den permanenten Anforderungen und dies bei möglichst geringem Flächengewicht. Ob Landfahrzeuge, Luftfahrzeuge oder Marineschiffe – Anforderungen an Schutz sind verschieden – zwei Dinge sind jedoch gleich:

1. Schutzsysteme sollen Leben schützen!
2. Schutzniveau und Waffensystemvorraussetzungen bestimmen mögliche Werkstoffsysteme für den ballistischen Schutz!

Abgesetzt vom militärischen Markt werden unsere Systeme im zivilen Bereich u. a. zum Schutz kritischer Einrichtungen in der Energiewirtschaft und zur Schaffung von Überlebens- und Handlungsfähigkeit in der Transportwirtschaft zu See, Land und Luft eingesetzt.

Wir bieten Ihnen qualifizierte ballistische Schutzsysteme, bestehend aus Stahl, Fasern oder auch keramischen Verbundwerkstoffen nach gängigen nationalen und internationalen Prüfnormen sowie nach Kundenspezifikation.
Als Systempartner übernehmen wir für Sie die Schutzkonzeptentwicklung, Systemintegration und die Erprobung bis hin zur Serienfertigung.

Unsere ausgezeichnete Expertise im Bereich Schutz, kombiniert mit erfahrenen Ingenieuren und leistungsfähigen CAD Systemen, Testmöglichkeiten im Bereich ballistischer Untersuchung, Ansprengung und Mine sowie weiterreichende Umweltverträglichkeitsuntersuchungen gewährleisten eine zielgerichtete und kosteneffiziente Realisierung Ihrer Schutzanforderung.

Quelle

Was bedeutet das?

Das bedeutet, daß Carola Rackete das beheben will, das mit Hilfe der Rüstungsindustrie, letztlich im Dienste all jener tätig, die kleine oder große Macht über andere ausüben wollen, und, wegen ihres Geschäftsmodells, sich dafür einsetzen müssen, daß diese das wollen, erst entstanden ist.


Während es heuchlerisch ist, Symptome einer falschen Politik zu beklagen, ist es aktionistisch, gegen die Symptome einer falschen Politik zu kämpfen. Denn was gehört in den Fokus, wenn nicht eine Politik, die erst die Symptome verursacht, die von den einen beklagt und von den anderen „bekämpft“ wird?

IM ÜBRIGEN:

Trotz des eskalierenden Streits um das Rettungsschiff Sea-Watch 3 verweigert die Bundesregierung einem deutschen Städtebündnis die Aufnahme von 42 Flüchtlingen. Mehrere deutsche Städte bitten seit über einer Woche, die Flüchtlinge auf der Sea-Watch 3 aufnehmen zu dürfen; bei diesen handelt es sich teilweise um schwer traumatisierte Folteropfer […].

Gegen die zunehmend völkerrechtswidrige EU-Flüchtlingsabwehr protestieren immer breitere gesellschaftliche Kräfte, darunter nicht nur internationale Menschenrechtsorganisationen, sondern auch die großen christlichen Kirchen und sogar überparteiliche Bündnisse deutscher Kommunen. […]

Quelle

[…] „Das Mittelmeer ist weiterhin die tödlichste Grenze weltweit“ […]:

„Viele sterben in diesen Tagen ungesehen, ohne in den Statistiken erfasst zu sein. Europa steht jetzt vor der Wahl: Wollen wir 2019 helfen oder wegschauen?“ […]: „Die Kriminalisierung der zivilen Seenotrettung muss ein Ende haben. Jetzt!“

Davon abgesehen müsse „Seenotrettung … auch eine staatliche Aufgabe bleiben“:

„Deutschland sollte hier ein Zeichen setzen und Schiffe entsenden!“

Davon ist die Bundesregierung freilich weit entfernt. […]

Quelle


Dieses Statement findet sich ebenso auf Facebook:


Siehe auch in:

Die tri_logische Sezierung des lobbykratischen Zeitalters, Band II: „Zwischenrufe in satirisch-politischen Variationen oder Reale Betrachtungen dadaistisch-surrealer Phänomene  in der Lobbykratie“, dort bspw. die Zwischenrufe 3: „Merkeleskes Land“ und Zwischenruf 28: „Wie das fürchterliche Wort ‘Flüchtlingspolitik’ erst seine eigentliche Bedeutung bekommt“.


Joachim Endemann (__EndemannVerlag__)

Sie erlauben weitergehende Werbung für meine Bücher?
Immerhin habe ich mich darin mit jenen
Tendenzen und Strömungen auseinandergesetzt,
die an der Basis dessen wirken, das jetzt offen zutage tritt.
— Das heißt diese Auseinandersetzung erfolgte beizeiten
.