Einunddreißigste Begegnung: Was mag das — nach realsatiristischem Muster — hysterisch forciert weitere „Maßnahmen“ Fordern verdecken?

Der Realsatirist Ja sagte:

Selbst wenn die Impfungen nur zu 50% schützen würden, die Wahrscheinlichkeit schwerer Nebenwirkungen ist so gering, daß der Weg zur Impfung mit Sicherheit gefährlicher ist als die Impfung selbst.

Bei einer anfänglichen Schutzwirkung von über 90% und bei 98% Schutz vor einem tödlichen Krankheitsverlauf, bei unter 60-Jährigen, ist die Hysterie und Impf-Phobie unverständlich.

Ja, daß ist zwar mit — anzunehmender — Überzeugung gesprochen, kann tatsächlich aber nicht überzeugen, zumindest dann nicht, besteht man nicht darauf, weiterhin lieber die Augen geschlossen halten zu wollen. Denn da ist der nicht von der Hand zu weisende Fakt, daß insbesondere in Deutschland mit un_durchsichtigen Daten hantiert wird[1]und das selbst wiederum auf der „Basis“ einer fragwürdigen, zumindest den BioNTech/Pfizer-Impfstoff betreffenden Wirksamkeit:

Lesen, verstehen, nach_denken:

Covid-19: Researcher blows the whistle on data integrity issues in Pfizer’s vaccine trial

(_„Covid-19: Forscherin deckt Ungereimtheiten bei
der Datenerhebung in der Impfstoffstudie von Pfizer auf“._)

Quelle: The British Medical Journal


Das bedeutet:

Zumindest der BioNTech/Pfizer-Impfstoff hätte gar nicht zugelassen werden dürfen, und müßte wenigstens jetzt vom „Markt“ genommen werden.

Gewiß, das wäre ein Fiasko, da die deutschen

(_und was seine Beschaffung anbelangt,
ebenso die EU-Verantwortlichen
_)

insbesondere auf diesen Impfstoff gesetzt, alles andere aber vernachlässigt hatten und sogar meinten, Intensivbetten und Intensivpflegepersonal könnten weiter „zurückgefahren“ werden, da „wir“ ja über den „Rolls-Royce“ unter den Impfstoffen verfügen würden. … Das könnte man durchaus als klassische Haltung von Zauberlehrlingen bezeichnen.

Und so ist nicht auszuschließen, daß die rapide zunehmende Hysterie genau damit zu tun hat: denn das British Medical Journal müßte auch bei jenen bekannt sein, die — nach realsatiristischem Muster — forciert weitere „Maßnahmen“ fordern!

Übrigens:

Die Behauptung, daß die „Delta-Variante“ es sei, die insbesondere den BioNTech/Pfizer-Impfstoff wirkärmer mache und es deshalb sei, daß die Nichtgeimpften auch Geimpfte anstecken würden, ist nicht stichhaltig. Warum?

Nun, zum einen ist diese „Variante“ keine neue, also gerade erst aufgetretene: erstmals soll die im Oktober 2020 in Indien „erkannt“ worden sein und von der ist seit Anfang 2021 auch in Europa längst die Rede.

Zum anderen steht in dem Vertrag, den die EU mit Pfizer abgeschlossen hat, daß sich der Hersteller dazu verpflichten würde, innerhalb von 100 Tagen seinen Impfstoff an mutationsbedingte Veränderungen des SARS-CoV-2 „anzupassen“

die den dann veränderten Impfstoff betreffenden
Studien können
„später“ nachgereicht werden.



Dieser Text ist die Einunddreißigste Begegnung

(_mit wem?
… mit

[_statisten_artigen und promi_nenten sowie geschlechtsunspezifischen_] 

Realsatiristen des lobbykratischen Zeitalters:
mit wem sonst?_)

meines neuen, demnächst erscheinenden Buches.

Und, glauben Sie mir:

Einfach ist es heutzutage nicht,
Realsatiristen _nicht_ zu begegnen …



© Joachim Endemann

[1]_Siehe dazu: „Warum in Deutschland niemand weiß, wie viele Geimpfte an Covid-19 erkranken“, Quelle: correctiv.org.

Zum andren siehe die Anhörung des Hauptausschusses des Deutschen Bundestages zur angekündigten Aufhebung der „epidemischen Notlage“ vom 15. November 2021: Im Rahmen dieser Anhörung wurde u.a. auch der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (_DIVI_) Univ.-Prof. Dr. med. Gernot Marx danach befragt, ober er wisse, welche der in der Zeit vom 8. bis zum 14. November 2021 auf Intensivstationen Eingewiesenen geimpft und welche nicht geimpft waren. (_Die Zahl der Eingewiesenen belief sich in der genannten Zeit auf 1.662 Personen._) Die Antwort kam etwas gestammelt, läßt sich aber wie folgt zusammenfassen: das wissen wir nicht. (_Quelle: Deutscher Bundestag: YouTube-Aufzeichnung; der direkte Link zu der angemerkten Stelle in diesem Video.